Samstag, 09.02.2019 VON 11 BIS 19 Uhr

Handgeschnitzt und ziemlich cool: Aus Eisblöcken entstehen beeindruckende Eisfiguren live vor Ort.

Am 9. Februar können sich Besucher des Dorotheen Quartiers auf eine ganz besonders eisige Attraktion freuen: Zwei Eisbildhauer erwecken mit Kettensäge, Stemmeisen, Beitel und japanischen Schnitzmessern drei Eisblöcke zum Leben.

Von 11 bis 19 Uhr kann man den Eisbildhauern im DOQU bei ihrer Arbeit fasziniert über die Schulter blicken und die magisch glänzenden, eiskalten Skulpturen bestaunen.

Doch auch das Dorotheen Quartier bietet zu diesem eisigen Spektakel eine Besonderheit an: Die Eiswürfel des Eduard´s wiegen zwar keine Tonne, müssen sich mit ihren stolzen 130 g aber auch nicht verstecken! Die kleinen „Eisblöcke“ füllen nahezu das gesamte Glas und sind ein Hingucker in jedem Drink.

Weitere Artikel

DOQU

Eisskulpturen im DOQU - Nachbericht

… was haben ein japanisches Schnitzmesser, eine Kettensäge und eine Thor-Axt, sowie knapp zwei Tonnen Eis gemeinsam?

DOQU

Ein Award für das Eduard’s

Exzellente Barkultur trifft auf ausgezeichnetes Design

PEOPLE

Blick in die Zukunft - Nachbericht

Sind Sie auch gespannt, was Ihnen die Zukunft bringt?