Eric Gauthier im Dorotheen Quartier, Stuttgart

Das Colours International Dance Festival verzauberte die Flaneure im DOQU.

Wenn sich die Stuttgarter Innenstadt in ein Tanzstudio verwandelt, kann nur einer seine Finger im Spiel haben: Eric Gauthier, Stuttgarts Publikumsliebling und umtriebiger Festivalmacher, holte auch 2019 wieder die besten Kompagnien, Tanzgruppen und Choreographen der internationalen Szene in die Stadt.

Das 18-tägige Colours International Dance Festival machte am Freitag, den 5. Juli, auch im Dorotheen Quartier Station. Unter dem Motto „Raus aus dem Ballettsaal – rein in die Stadt“ verwandelte sich die Aktionsfläche des DOQUs in eine Probebühne. „Wir wollen den Besuchern des Dorotheen Quartiers zeigen, was eigentlich hinter einer Produktion steckt – und im Verborgenen passiert“, sagt Gauthier, dessen Choreographen auf einer Bühne vor der Sansibar öffentlich mit ihren Tänzern probten.

Von 14 bis 17 Uhr zeigten Eyal Dadoun, Nadav Zelner und Norge Cedeño Raffo was sonst nur hinter den Kulissen geschieht. Die Choreographen hatten eine Woche Zeit, um ihre Stücke zu vollenden und zeigten ihren Progress Live mit ihren Tanz-Talenten vor dem Stuttgarter Publikum, das sich von so viel Offenheit und Tanzkunst begeistert zeigte.

Selbst Menschen, die noch nie bei einer Tanzaufführung waren, standen fasziniert vor der nach vier Seiten offenen Bühne – so nah konnte man den Stars der Tanzwelt selten sein.

Als weiteres Highlight waren nach 18 Uhr die Flaneure und Besucher des Dorotheen Quartiers an der Reihe: Beim „Tanztee“ mit Anuschka & René konnten die Stuttgarter, begleitet von Live-Musik von "Laney and the Snappy Rhythm Gang", selbst das Tanzbein „swingen“. Was für ein beschwingter Freitag und das mitten in Stuttgart!


 

 

Weitere Artikel

PEOPLE

DAS GLÜCK, EIN STUTTGARTER ZU SEIN

Axel Preuß war Chefdramaturg, Festivalleiter, Schauspieldirektor. In Rostock und Lübeck, Berlin und Braunschweig,…

LIFESTYLE

Fashion Looks im Dorotheen Quartier

Die wichtigsten Fashion-Trends für den Winter

DOQU

Die Nacht zum Tag machen

So strahlend leuchtete das Dorotheen Quartier

LIFESTYLE