Street Art im Dorotheen Quartier

Vier außergewöhnliche Street-Art Künstler waren zu Gast im Dorotheen Quartier in Stuttgart

Ein wunderschöner Seerosenteich mitten im Dorotheen Quartier? Nein, es wurden keine Pflastersteine ausgehoben und die Mitte Stuttgarts geflutet – die surreal leuchtenden Seerosen wurden von anerkannten und renommierten Street-Art-Künstlern ins DOQU gemalt.

Unter der Feder- und Kreideführung von Nikolaj Arndt (Russland), Marianna Flores Hernandez (Mexiko), Limnesh Augustine & Jincy Babu (Indien) und Anton-Martin Goestl (Deutschland) entstanden vom 4. bis 6. Juli auf ausgesuchten Straßenflächen im DOQU fantastische Bildwelten.

Ob eine überlebensgroße Louis-Vuitton-Handtasche, das Antlitz von Audrey Hepburn oder gar das Logo des Dorotheen Quartiers, aus dem ein riesiger Elefant blickt – die internationalen Stars der 2D und 3D Street-Art-Szene zeigten mit ihrem kreativen Können, welche außergewöhnlichen Bilder sie aus Kreidestrichen anfertigen können.

Die Besucher und Flaneure des Dorotheen Quartiers waren begeistert: Sie konnten den Künstlern bei ihrer Arbeit zusehen und sich im Anschluss ein Bild von den Kunstwerken machen. „Wir haben zu Beginn vorbeigeschaut und schon richtig gestaunt“, erzählen Marina und Sarah aus Stuttgart. Nach ihrer Shoppingtour war es dann soweit: „Am lustigsten fanden wir die Handtasche – die mussten wir sofort auf Instagram teilen“, berichten die zwei Besucherinnen aufgeregt. „So etwas haben wir noch nie gesehen!“ 

Weitere Artikel

DOQU

Steiff trifft auf den König der Löwen von Walt Disney

Zum Filmstart: Royaler „Tier“-Besuch im Dorotheen Quartier

Eric Gauthier war mit „Meet the Talents“ zu Gast im Dorotheen Quartier

Das Colours International Dance Festival verzauberte die Flaneure im DOQU.

LIFESTYLE

White Dinner im Dorotheen Quartier

Es war wohl das spektakulärste und weißeste Picknick der Stadt. Am Samstag, den 22. Juni verwandelte sich die…