Das Dorotheen Quartier stellt sich vor

Betritt man den Viu-Store im Dorotheen Quartier, hat man sofort große Lust, sich durch die Gestelle zu probieren und mit einer neuen Brille durch die Stadt zu flanieren. Der Store ist clean gehalten und übersichtlich – das Wichtigste steht klar im Vordergrund: Sofort wird der Blick auf die Brillenfassungen geführt, die geordnet und gut sortiert an den Wänden schweben. In hellem Grau gehalten mit einer großen Theke in der Mitte und einem Terrazzoblock im Eck versprüht der Viu-Store sofort Understatement. „Unser Creative Director Fabrice Aeberhard ist für den Look und das Design verantwortlich – von den Brillen über die Stores bis zu den Kampagnen“, erzählt Ingo Engelhardt, der als Augenoptikermeister den Store im DOQU leitet.


Während wir uns begeistert umblicken, gerät er sofort ins Schwärmen: „Ich habe einen großartigen Job, der sehr abwechslungsreich ist: Handwerk, Physik, Medizin, Fashion – all diese Bereiche spielen eine wichtige Rolle“, schwärmt Ingo Engelhardt. Und das glaubt man dem Storemanager sofort.
Die richtige Brille zu finden, kann ein langer Weg sein – man sollte ähnlich wie beim Hosenkauf in der richtigen Stimmung sein, sich auf etwas Neues einlassen und offen sein.
„Wir wollen das Mysterium des Brillenkaufs lüften und Transparenz schaffen“, sagt er und beschreibt, wie einfach und unkompliziert der Brillenkauf bei Viu sein kann. „Viu setzt auf ein exzellentes Designteam und sucht sich seine Produktionsstätten genau aus – so ist es möglich, dass wir hochwertiges Design und nachhaltige Produkte zu revolutionären Preisen anbieten können“, sagt Ingo Engelhardt, während er uns im Shop herumführt.


Die hochwertigen Brillen werden von Viu Creative Director Fabrice Aeberhard in der Schweiz entworfen und anschließend in einer familiengeführten italienischen Manufaktur in den Dolomiten handgefertigt. „Wir produzieren auch in Japan“, erzählt Ingo Engelhardt, „die Titanmodelle werden auf der japanischen Insel Honshu handgefertigt.“
Kooperationen mit gefragten Designern sind ein Markenzeichen des Brillenlabels. So kann man sich Brillen von Saskia Diez, House of Dagmar und bald auch von Closed auf die Nase setzen. Doch Viu setzt auch auf regionale Kooperationen. So gibt es bald eine Kollektion mit den Designern von UMTC Studios aus Ludwigsburg.


Im Dorotheen Quartier fühlen sich Ingo Engelhardt und sein Team sehr wohl. „Am liebsten kaufe ich im Hit-Supermarkt ein“, gibt er lachend zu. „Ich koche sehr gerne und die Auswahl ist dort besonders für asiatische Gerichte fantastisch.“ Seine Bücher holt er sich bei Hugendubel, das Team trifft sich zum Mittagstisch gern bei Oh Julia oder im Nesenbach. „Nach dem Umzug aus dem Fluxus haben wir hier eine wunderbare neue Heimat gefunden - der Store passt einfach perfekt ins Dorotheen Quartier“, sagt er und führt uns in einen kleinen Raum, wo die Vermessungen und Sehtests durchgeführt werden.

„Ob die Bügel verstellt werden müssen oder der Kunde kurz vorbeikommt um einfach nur seine Brille reinigen zu lassen – mit unseren Brillen erhält man automatisch auch den Service dazu“, sagt Ingo Engelhardt und zeigt uns die neuesten Kollektionen. Besonders auffällig sind die Brillen aus Titan & Edelstahl, die auch dem Gesicht der Verkäuferin einen schönen Rahmen verpassen. „Metall ist momentan sehr gefragt“, erzählt er und zeigt die neuesten Modelle. Titan, 3D-Druck und auch Brillen, die mit unterschiedlichen Materialien daherkommen bestimmen die aktuelle Mode. „Wir bieten als einige der wenigen Brillenhersteller auch schmale Modelle an und sind selbst bei hohen Sehwerten noch preiswert“, so Ingo Engehardt, der ein leichtes Modell aus Acetat in den Händen hält. Wie viele Brillen er selbst besitzt? Ingo Engelhardt lacht und überlegt kurz: „Vielleicht 15? Oder doch 20. So genau kann ich es nicht sagen – von Viu besitze ich fünf Modelle – aber das wird sich sicher schon bald ändern.“

Weitere Artikel

Mercedes-Benz Oldtimer im Dorotheen Quartier Stuttgart
LIFESTYLE

Automobile Klassiker im DOQU - Review

Was haben begehrenswerte, automobile Sammlerstücke mit Manufakturkunst und Leidenschaft gemeinsam?

DOQU

Das DOQU blüht - Review

So strahlend blühte das DOQU

Audi e-tron im Dorotheen Quartier
LIFESTYLE

Die neue Mobilität im DOQU - Review

Mit dem Audi e-tron in den Schwarzwald

DOQU

Ein nachhaltiges Gütesiegel für Steiff

Kleine Originale mit großem Qualitätsanspruch